O - Qinetik Lebens- und Raumoptimierung

Qinetik
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blog > Enzyklopädisches

A     B     C     D     E     F     G     H     IJ     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     XY     Z


Ordnung


Auch wenn davon ausgegangen werden kann, dass das zwanghafte Sammeln von Dingen, die nicht mehr benötigt werden, keine Volkskrankheit ist, sollten sich auch die ordnungsliebensten Menschen von Zeit zu Zeit von unnützen Ballast befreien.

Sachen die eigentlich aussortiert werden sollten, sammeln sich recht häufig an Orten mit einer ohnehin geringen Energiedichte an. Auch wenn sie ordentlich und adrett gestapelt sind, sind sie für ein freies Fließen des Qi hinderlich, ein Stagnieren dieses lebenswichtigen Energien-Flusses ist die Folge

Eine mit Gerümpel vollgestellte Wohnung ruft negative Schwingungen hervor. Die wiederum führen zu Disharmonie im zwischenmenschlichen Bereich, sind Verstärker für allfällige depressive Neigungen und können, je nach Grad der Vermüllung, bis in die Isolation von der Umwelt führen.

Auch Sachen, die mit der gegenwärtigen Lebenssituation nicht oder nicht mehr in Verbindung gebracht werden und Assoziationen mit der Vergangenheit hervorrufen, sollten entsorgt werden. Diese Dinge saugen die Energien des Besitzers in die Vergangenheit, sie stehen daher in der Gegenwart nicht zur Verfügung und etwas Neues zu schaffen, wird dadurch erschwert.

Der Energiepegel der Wohnung und der darin lebenden Menschen wird auch von ungebetenen und ungeliebten Geschenken geschwächt.

Es kann für den leidtragenden "Beschenkten" einfacher sein, einen Konflikt mit wohlmeinenden Schwiegermüttern oder Erbtanten auszutragen, als den negativen Schwingungen dieser Präsente auf Dauer ausgesetzt zu sein ... geben sie diesen Geschenken ihre Freiheit. 

Es ist nicht einfach, sich von Sachen zu trennen, auch wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Eine Hilfestellung dazu kann sein, Dinge, die nicht benötigt werden, in Kartons zu geben. Wobei diese Karton nicht im Weg herumstehen sollen, das wäre kontraproduktiv. Der beste Platz ist ordentlich verstaut im Keller oder im Abstellraum.
Wenn diese Dinge innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht wieder hervorgeholt werden: weg damit!

Eine andere Möglichkeit ist, für jeden neu gekauften oder erhaltenen Gegenstand einen anderen, vorzugsweise den am wenigsten gebrauchten, in einen Karton geben und ihn zu den Kartons des letzten Absatzes stellen.
Nach zwei Jahren: siehe oben.

Regelmäßiges Entsorgen und Entrümpeln aktiviert den Qi-Fluss und bringt somit neue Energien in das Zuhause. Wenn die äußere Ordnung wieder hergestellt wird, wirkt sich das unmittelbar auf die innere Ordnung und Klarheit aus und das innere Wohlbefinden und die Zufriedenheit werden gestärkt.

 

A     B     C     D     E     F     G     H     IJ     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     XY     Z

 
 
 
 © 2009 - 2015    Robert Netik
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü